Bauchfett weg - Eine Lüge?


Manche Unternehmen und Influencer werben für Produkte, die helfen sollen, schnell das unbeliebte Bauchfett loszuwerden. Euch wird versprochen, dass ihr nur dieses eine 10 Minuten Bauch-Workout machen müsst, um ein Sixpack zu bekommen. Das Fett verschwindet quasi ganz von alleine, ohne großen Aufwand. Doch ist sowas überhaupt möglich?


Die Antwort lautet eindeutig: Nein. Es ist nicht möglich, punktuell Fett zu verlieren. Jeder setzt an unterschiedlichen Stellen Fett an. Manche eher an den Beinen, andere an den Armen oder eben am Bauch. Wollen wir an einer bestimmten Körperregion abnehmen, so müssen wir insgesamt den Körperfettanteil reduzieren. Und das geht nicht allein durch ein 10 Minuten Workout.


1. Fett verbrennen durch Sport


Ist das Ziel, Fett zu verbrennen, so sollte man auf jeden Fall den Cardio-Teil des Trainings nicht auslassen. Am besten eignen sich hochintensive Intervall-Trainings (kurz: HIIT). Bei dieser Art von Sport macht man in einer kurzen Zeit Übungen im anaeroben Bereich. Der Körper wird hier bis zur Erschöpfung ausgepowert und er erhält zwischen den Übungen nur sehr kurze Erholungsphasen. So wird eine maximale Sauerstoffaufnahme im Muskel gewährleistet. 


2. Muskelmasse aufbauen


Wer seine Muskeln trainiert, der kann auch dadurch den eigenen Körperfettanteil reduzieren. Denn je mehr Muskelmasse man hat, desto größer ist der Grundumsatz der Kalorien. Eine Zunahme an Muskeln bedeutet somit für den Körper eine höhere Verbrennung von Kalorien und Fett. Beim Sport, wie auch im Ruhezustand. Deshalb lohnt es sich, neben dem Cardio-Training auch immer noch Krafttraining zu betreiben.



3. Ernährung ist das A und O


Wer wirklich Fett verbrennen möchte, muss mehr als nur Sport machen. Sicher habt ihr den Satz "Abs are made in the kitchen" schon mal gehört. Er bedeutet so viel wie: Bauchmuskeln werden in der Küche gemacht. Und damit wird so ziemlich alles auf den Punkt gebracht. Ihr könnt so viel Sport machen, wie ihr wollt. Wenn die Ernährung nicht stimmt, wartet ihr lange auf Erfolge. Möchtet ihr also Fett verbrennen und sichtbare Bauchmuskeln erlangen, so müsst ihr Cardio- mit Krafttraining verbinden und eure Ernährung optimieren. Mindestens 80 % der Lebensmittel, die ihr am Tag zu euch nehmt, sollten gesund sein. So könnt ihr euch trotzdem noch ab und zu noch Dinge wie eine Pizza gönnen.


Unsere Empfehlungen 

Spirelli mit Pilzrahmsoße

Garnelen, Vollkornnudeln, Zucchini