Erster Tag im Fitnessstudio


Viele haben Hemmungen, was den ersten Tag im Fitnessstudio angeht. Sie wollen zwar unbedingt anfangen dort zu trainieren, schrecken aber vor den vielen Geräten und durchtrainierten Mitgliedern zurück. Falls du dazugehörst, ist dieser Beitrag genau das richtige für dich. Hiermit wollen wir die alle Bedenken nehmen und dich perfekt für den ersten Tag im Fitnessstudio vorbereiten.


Keine Angst vor den Geräten


Du bist nicht die einzige Person, die sich Sorgen macht, ob sie im Dschungel der Geräte zurechtkommen wird. Aber du kannst ganz beruhigt sein. Denn in den meisten Fitnessstudios ist es möglich, ein Probetraining zu machen. Dabei setzt du dich mit einem qualifizierten Trainer zusammen und besprichst erstmal, was deine Ziele sind. Darauf hin wird er oder sie dir zeigen, welche Geräte du am besten benutzen solltest und welche Übungen dich an dein Ziel bringen. Dabei wird darauf geachtet, dass du die Übung richtig ausführst, um Verletzungen zu vermeiden.


Du brauchst dir nicht alles merken, was dir gesagt wird, denn meistens schreiben die Trainer mit und erstellen dir so dann einen Trainingsplan, den du jedes Mal mit ins Fitnessstudio nehmen kannst. Falls du dich bei dem zweiten Besuch nicht mehr an genau jedes Gerät erinnern kannst, findest du meist auch Erklärungen direkt an den Geräten, die dir die Bedienung und dein Training erleichtern werden.


Konzentrier dich auf dich selbst


Dir mag es vielleicht so vorkommen, als würde dich jeder anstarren und dich kritisch begutachten. Meistens kommt einem das aber nur so vor. Denn die Menschen gehen ins Studio, um ihre Ziele zu erreichen und an ihrer Fitness zu arbeiten. Dabei geben sie meistens mehr acht auf sich selber, als auf andere. Und du kannst dir sicher sein: Jeder hatte mal seinen ersten Tag im Gym. Jeder hat mal ganz am Anfang gestartet und war in derselben Position wie du es jetzt gerade bist. Fürchte dich also nicht vor Verurteilungen.


Das solltest du dabei haben


Es ist selbstverständlich, dass du Sportklamotten mitbringen solltest. Geschlechtergetrennte Umkleiden hat jedes Fitnessstudio. In diesen findest du auch Spindschränke, die verschließbar sind. Darin bewahrst du deine Straßenschuhe und normalen Klamotten, wie auch deine Tasche auf. Du solltest auf jeden Fall ein Paar Sportschuhe mitbringen, die du nicht draußen trägst. So bleibt das Fitnessstudio sauberer und du hast ein besseres Training. 


Außerdem solltest ein Handtuch mitbringen, welches du auf die Sitzfläche des Gerätes legst, welches du benutzt. Somit ist das ganze Training hygienischer für jeden. Du wirst auf jeden Fall auch Durst haben, weshalb eine Trinkflasche wichtig ist mitzunehmen. Viele Fitnessstudios bieten auch eine kostenlose Trinkstation an. An diesen kannst du dir deine Flasche immer wieder auffüllen und auch verschiedene Geschmäcker in dein Wasser hinzugeben.


Mit den genannten Sachen müsste deine Sporttasche perfekt ausgestattet sein. Für den ersten Tag bist du gut gerüstet. Bei den nächsten Trainings fallen die eventuell Sachen auf, die dir das Studioerlebnis noch versüßen würden. Dazu können zum Beispiel Handy und Kopfhörer gehören. 


Ziele erreichen


Habe Geduld, was das Erreichen deiner sportlichen Ziele angeht. Ein Sixpack bekommt man nicht von heute auf morgen. Vermutlich wirst du in den ersten Tagen und Wochen starken Muskelkater haben. Das ist aber völlig normal, da du deinem Körper Belastungen aussetzt, die er sonst nicht gewöhnt ist. Mit der Zeit wird der Muskelkater weniger werden. Beachte aber, dass es mehr als nur Sport braucht, um deine Fitnessziele zu erreichen. Ernährung ist extrem wichtig und kann sich stark auf deine körperliche Leistung und dein äußeres Erscheinungsbild auswirken. 


Sobald du trainieren gehst, solltest du darauf achten, dass du genügend Kalorien und Proteine zu dir nimmst. Das kannst du zum Beispiel bequem mit unseren Gerichten erreichen. Wir kennzeichnen eindeutig, was für Nährstoffe ein Gericht hat.


Unsere Empfehlungen
Cashew-Curry
Gnocchi mit vegetarischer Bolognese 

Dieses Gericht besticht nicht nur mit einem hervorragenden Geschmack, sondern auch mit ganzen 48 Gramm Protein. Dieses wird dir dabei helfen, Muskelmasse aufzubauen und deine Ziele zu erreichen. Die 845 Kalorien klingen viel, sind in der Massephase oder beim Muskelaufbau aber genau das richtige. Denn wer viel Sport macht, der verbrennt auch viele Kalorien. Und Muskelaufbau mit zu wenig Kalorien wird schwierig.

Perfekt abgestimmte Gewürze machen dieses Gericht zu einer Lieblingsmahlzeit vieler unserer Kunden. Die Gnocchi mit vegetarischer Bolognese eignen sich mit 488 Kcal für jeden, der abnehmen, aber nicht hungern will. Ob am Mittag oder am Abend, die Gnocchi schmecken einfach immer.


Gnocchi mit vegetarischer Bolognese 

Perfekt abgestimmte Gewürze machen dieses Gericht zu einer Lieblingsmahlzeit vieler unserer Kunden. Die Gnocchi mit vegetarischer Bolognese eignen sich mit 488 Kcal für jeden, der abnehmen, aber nicht hungern will. Ob am Mittag oder am Abend, die Gnocchi schmecken einfach immer.